VL Bausparen – vermögenswirksame Leistungen für das Eigenheim nutzen

Der Bausparvertrag ist ein recht kompliziertes Produkt. Er besteht aus der Ansparphase und der Kreditphase. Ein Bausparvertrag lässt sich auch als VL Bausparvertrag nutzen, bei dem die VL Leistungen eingezahlt werden und je nach Einkommen weitere Förderungen genutzt werden können.

VL BausparenIn der Ansparphase werden die Beiträge zum VL Bausparvertrag wie ein Sparvertrag zur Geldanlage verzinst. Ist eine gewisse Mindestlaufzeit und Anlagebetrag erreicht, so wird ein VL Bausparvertrag zuteilungsreif, meist ab 40 Prozent des eingezahlten Kapitals auf die Nominalhöhe des Bausparvertrages (Bausparsumme).
Dann kann man sich die volle Höhe des Bausparvertrages auszahlen lassen und muss die restlichen 60 Prozent als Kredit tilgen.
Ab dann beginnt die Kreditphase, die in Anspruch genommen werden kann, aber nicht muss.

Über die beste Ausgestaltung bei einem Bausparvertrag sollte man sich ausführlich beraten lassen, denn es gibt viele Varianten und Optionen beim Bausparvertrag. Hier kann man weitere Informationen und ein kostenloses Angebot anfordern:

Der Bausparvertrag für das VL sparen

Ein VL Bausparvertrag bietet dann Vorteile, wenn man heute bereits weiß, dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft einen gewissen Betrag (Bausparsumme) benötigt.

Nutzt man die Kreditphase und lässt sich die volle Bausparsumme auszahlen, muss dieser Betrag allerdings bei vielen Anbietern für einen wohnungswirtschaftlichen Zweck verwendet werden.
Lässt man sich nur das selbst eingezahlte Geld der Ansparphase auszahlen, dann kann man über das Geld frei verfügen. Es ist also ein reines Geldanlage Instrument geworden.

Wer einen vermögenswirksame Leistungen Bausparvertrag als reinen VL Sparplan Vertrag ohne wohnungswirtschaftlichen Hintergrund abschließt, sollte darauf achten, dass der Bausparvertrag hohe Sparzinsen hat und niedrige Abschlussgebühren (meistens 1 Prozent der Bausparsumme) entstehen.
Aus diesem Grund sollte die Bausparsumme die Summe der eingezahlten Beiträge zusammen mit einer möglichen Wohnungsbauprämie nicht übersteigen.

Häufig verlangen die Anbieter von Bausparverträgen für dieses Renditesparen eine Mindestbausparsumme von 5000 Euro.